Donnerstag, 20. Juli 2017

[Review] Kreativ mit Stickern - Wunderbares Waldleben

Stickern, das ist Malen nach Zahlen mit Aufklebern. Dabei klebt man nummerierte Sticker auf ebenso nummerierte Felder, sodass sich ein Bild ergibt. Bei dem Buch Kreativ mit Stickern - Wunderbares Waldleben aus dem mvgverlag sind das ganz verschiedene Motive aus dem Wald. Ob das wirklich ein neuer Trend wird? (^___~) Mich erinnert es jedenfalls definitiv an meine Kindheit und ich liebe die bunten Aufkleber noch heute sehr. Ich hab sogar noch mein altes Pokémon Sticker Album. *lach*


Kreativ mit Stickern - Wunderbares Waldleben

Taschenbuch 12,99 €

Softcover, 44 Seiten
Erschienen: Juli 2017
Gewicht: 275g
Maße: 21,3 x 0,7 x 29,7cm

ISBN: 978-3-86882-863-4

mvgverlag | Leseprobe
Ausmalen war gestern! Bilder mithilfe von Stickern entstehen lassen, ist der neue Trend! Wer gestresst ist, aber keine Ausmalbücher mehr sehen kann, kann ab jetzt wundervolle Waldmotive ganz ohne Stift kreieren. Hirsche, Eulen und Wölfe werden durch die Sticker zu einzigartigen 3-D-Bildern, die es wert sind, an die Wand gehängt zu werden. So wird das bezaubernde Hobby aus der Kindheit in die Erwachsenenwelt geholt. Eine wahre Bereicherung!

Der erste Eindruck

Das Stickerbuch Waldleben hat fast DIN A4 Größe und ein dem Thema entsprechendes Design. Das Cover ziert eine Eule mit grünen, geometrischen Formen im Hintergrund. Diese setzen sich auch im Buch großflächig fort. Besonders gelungen finde ich die Eule an sich. Sie hat nicht nur eine spezielle, glänzende Beschichtung, sondern zeigt auch sehr genau worum es geht. Daher ist sie auch nicht vollständig fertig gestickert worden, sondern zeigt noch freie Flächen. Im Buch selbst sind sechs Motive mit entsprechenden Stickern enthalten.


Zum Inhalt

Zu Beginn gibt es eine ausführliche Einführung zum Stickern: Wie es funktioniert, Beispiele und Tipps. Anschließend folgen schon die sechs Motive (Vogel, Bäume, Wolf, Blatt, Eule und Hirsch) - jeweils vor schlicht einfarbigem Hintergrund. Obwohl jedes Motive nur eine Seite besetzt, gibt es eine Doppelseite. Das sieht auf den ersten Blick etwas leer aus, muss aber sein. Denn jede Seite lässt sich heraustrennen, um es anschließend z.B. als Wand-Dekoration zu verwenden! Da wäre es schade, wenn zwei Motive auf je Vorder- und Rückseite eines Blattes wären. Im hinteren Teil befinden sich die Stickerbögen mit vielen kleinen und großen Aufklebern. Sie sind nummeriert und mit einem Bild versehen, sodass sie sich leicht zuordnen lassen. Schade, dass man das runde Beispielbild nicht auch ausgestanzt hat. Ansonsten lassen sich alle Aufkleber aber gut dem jeweiligen Motiv zuordnen.


Fazit

Von Stickern in dieser Form habe ich noch nie etwas gehört. Daher war das Buch sehr spannend für mich! Und es ist auf jeden Fall interessant und herausfordernd mit teils sehr kleinen Stickern ein schönes Motiv in 3-D-Optik hinzubekommen. Der kleinste Sticker ist nämlich nur etwa 3mm groß! Ich bin mir also nicht sicher, ob das Buch etwas für Kinder ist. Zielgruppe sind eher Erwachsene, die sich von ihrem stressigen Alltag erholen möchten. Dafür brauchen sie auf jeden Fall eine Portion Geduld! Wem das nichts ausmacht, der hat bestimmt seine Freude an dem außergewöhnlichem Hobby. (^___^)

Montag, 10. Juli 2017

[Rezept] Japanischer Nudelsalat

Vor kurzem habe ich mich für das Wanderbuch 2017 rezepttechnisch mal wieder richtig ausgetobt! (^___^) Tokyo - Die Kultrezepte wurde rauf und runter gekocht! Darunter natürlich auch ein Klassiker der japanischen Küche. Japanischer Nudelsat oder Makaroni Salada geht einfach immer. (^___~)


Zutaten für etwa zwei Personen

  • 100g Makkaroni (oder andere Nudeln)
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/4 Zwiebel
  • 1/2 Scheibe Schinken
  • 4 EL Mayonnaise
  • Salz und Pfeffer
Makkaroni kochen, abschrecken und abkühlen lassen. Thunfisch abtropfen lassen und etwas zerdrücken. Gurke waschen, in Scheiben schneiden und mit einer Prise Salz mischen. Etwa 10 Minuten stehen lassen, dann vorsichtig das Wasser ausdrücken. Zwiebel in feine Ringe, Schinken in Streifen schneiden. Alle Zutaten zusammen mit der Mayonnaise mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Und wie esst ihr euren Nudelsalat am liebsten?

Freitag, 30. Juni 2017

[Aktion] Wanderbuch 2017: Tokyo - Die Kultrezepte

Anfang des Jahres ist unser bisher zweites Wanderbuch im Bento Daisuki Forum gestartet. [Hier ist der Bericht für 2016] Dafür haben wir vom Christian Verlag freundlicherweise ein Exemplar gesponsort bekommen. Tokyo - Die Kultrezepte ist ein spannendes Buch mit über 100 Rezepten! Deftig, süß, Bento, Eintopf, Salat... alles in einem Buch vereint. Da ist es kein Wunder, dass ich mich ordentlich ausgetobt habe! (^__^) Insgesamt habe ich 11 Rezepte geschafft - 6 davon innerhalb der Woche, in der ich das Wanderbuch hatte. <3 Ich habe das Buch zwar selbst daheim, doch die schöne Wanderbuch-Variante hätte ich sehr gern. (^3^)

Das habe ich gekocht!



Kyarotto rape – Japanischer Karottensalat: Etwas essiglastig, daher gibt es auf Bento Daisuki ein milderes Rezept.
Makkaroni Salada - Makkaroni Salat: Schnell, einfach und lecker. Ein Klassiker eben.


Niku Udon: Vielleicht ein bisschen zu süß, aber definitiv lecker!
Süßkartoffelkuchen: Schwierige Konsistenz! Geschmacklich aber gut. [Rezept hier]


Toridango Nabe: Eines meiner Favoritenrezepte - sehr lecker! Ich habe das Rezept etwas anders für Bento Daisuki übernommen.
Chinakohl Tsukemono: Das Rezept hat Potenzial und schmeckt gut. Ist allerdings zu sauer, man sollte also den Zitronensaft reduzieren.


Curry Udon: Ebenfalls sehr lecker und mal was anderes! Braucht aber länger als angegeben.
Japanische Kohlrouladen: Gut und saftig, aber etwas zu lasch gewürzt. Mehr Salz bitte. (^___~)


Milchpudding mit Ingwer-Zitronen Sauce: Der Pudding ist lecker, die Sauce wurde bei uns iwie bitter. Für meinen Geschmack könnte sie auch dicker sein. Ansonsten braucht er wesentlich länger zum fest werden als angegeben!
Tendon: Hier haben mir ein paar mehr Infos zur Garnele gewünscht. Geschmacklich okay, aber nicht wie ich es kenne. Die Sauce war auch zu intensiv.

So sieht's im Buch aus!

Hier habe ich noch ein paar Buchseiten für euch! (^___^) Unter anderem von meinen Rezepten, aber auch andere beliebte und schöne Seiten.





Mein Fazit

Meine ausführliche Meinung zum Buch an sich könnt ihr ja auf Bento Daisuki nachlesen. Ich bin eigentlich noch immer ein Fan - trotz kleiner Abstriche. So arbeitet die Autorin beispielsweise viel mit Shiitake und ersetzt dabei Kombu. Was aber wohl zum Teil auch an der deutschen Übersetzung liegt. Die Rezepte an sich sind gut gemischt und klingen lecker. Oftmals sind sie aber zu lasch oder gar zu stark gewürzt! Und richtig doof finde ich, dass furchtbar oft Schnittlauch als Zutat im Rezept steht. Anhand der Bilder und des Kontexts kann man jedoch klar erkennen, dass eigentlich Frühlingszwiebel gemeint ist! Trotz allem empfehle ich das Buch gerne weiter. (^___~)

Montag, 26. Juni 2017

[Review] Das Einhorn Malbuch

An manchen Trends kommt man einfach nicht vorbei! So zum Beispiel an den "Malbüchern" für Erwachsene oder dem omnipräsenten Einhorn. Spätestens dieses Jahr wecken wir wohl alle ein bisschen das Kind in uns. (^___~) Das Einhorn Malbuch vom mvgverlag vereint beide Trends in einem kreativen Buch!

Das Einhorn Malbuch

Taschenbuch 6,99 €

Softcover, 96 Seiten
Erschienen: Juni 2017
Gewicht: 470g
Maße: 21,7 x 1,3 x 27,9cm

ISBN: 978-3-86882-878-8

mvgverlag | Leseprobe
Nichts gibt dem Leben mehr Farbe als Einhörner! Wenn es im Alltag mal wieder drunter und drüber geht und man nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht, dann hilft nur noch eins: Einhörner ausmalen und entspannen. Liebevoll gestaltete Einhornmotive zum Ausmalen und wunderschöne Zitate helfen dabei, sich wieder auf das Schöne im Leben zu konzentrieren. Gegen Hektik, für mehr Regenbogen und Sternenstaub. 

Der erste Eindruck

Das Einhorn Malbuch hat ein blassviolettes Design mit bunten Regenbögen, Einhörnern sowie allerlei Ornamenten. Wie es sich für ein Ausmalbuch gehört, sind jedoch auch auf dem Cover nicht alle Motive ausgemalt. Alles in allem ist es zwar bunt und fantasievoll, aber nicht überladen oder kitschig. Beim Durchblättern entdeckt man viele verschiedene Motive, bei denen oft ein oder mehrere Einhörnern eingebaut wurden. Auffällig sind außerdem die vielen Zitate, die auf jeder Doppelseite zu finden sind.


Zum Inhalt

Jede Seite enthält viele kleine und große Motive, die mal leicht und mal schwierig auszumalen sind. Dabei sind einige Bilder schon ziemlich fein, sodass das Ausmalen eine Herausforderung sein kann. Zum Beispiel bei Federn oder Spitze! Das ist dann schon nichts mehr für Kinder. Für die gibt es jedoch einige gröbere Motive wie Wolken oder Blumen. Die Einhörner sind manchmal deutlich dargestellt, manchmal jedoch eher stilisiert. Mal gibt es das ganze Einhorn, mal nur den Kopf. Dafür stehen sie meistens im Vordergrund und füllen oft auch eine ganze Seite. Die Zitate von Shakespeare, Proust, Schiller, Wilde & Co sind ein schönes Extra.


Fazit

Der Malbuch Trend hat bereits 2015 begonnen und ist seit 2016 langsam nach Deutschland rübergeschwabbt. Adult Coloring nennt man es, wenn Erwachsene auf einmal zum Stiftset greifen! Das soll Stress abbauen. Ich gebe zu, den Hype anfangs etwas belächelt zu haben. Aber tatsächlich weiß ich aus dem eigenen Verwandschaftskreis, dass es funktioniert. Man kommt einfach mal zur Ruhe und kann sich auf sich selbst konzentrieren. Ob das nun mit Einhörnern sein muss, ist dabei jedem selbst überlassen. Mir persönlich gefallen die Zitate zwischendurch im Einhorn Malbuch sehr gut. Deswegen und weil die Motive teils doch sehr filigran sind, würde ich das Buch vor allem Erwachsenen empfehlen. Denn auch, oder gerade, die brauchen auch mal etwas Regenbogen und Sternenstaub. (^___~)