Dienstag, 21. Februar 2012

[Rezept] Kuchen/ Muffins/ Torten - Papas Geburtstag

Gestern hat mein Vater Geburtstag gefeiert und weil da immer einige Verwandte und Freunde kommen, habe ich bereits am Sonntag angefangen zu backen und gestern dann noch den Rest gemacht und ausdekoriert. :) Hilfe hatte ich dabei von meiner Mutter. ;) Trotzdem hätte ich vielleicht nicht alle Sachen zum ersten Mal machen sollen. *lach* Die Ergebnisse haben trotzdem überzeugt und waren durchweg lecker. :3


Seit ich sie bei Mari gesehen habe, wollte ich unbedingt ihre leckeren Passionsfruchtwürfel selber machen! Dafür habe ich mir extra eine neue Form gekauft. Die Würfel waren allerdings doch sehr aufwendig und da sich keine Passionsfrucht auftreiben lies, habe ich es mit Mango und Pfirsich (1:1) versucht. Die Kombination hat gut geschmeckt und ich bin mit dem Ergebnis auch ganz zufrieden. Natürlich ist es nicht so perfekt wie Maris (meine Schichten waren nicht immer so schön gleichmäßig), aber es war sehr lecker. Ich habe eine breitere Form genommen, weswegen sie bei mir nicht so hoch wurden. Dafür sollte ich nächstes Mal allerdings auch etwas mehr Fruchtspiegel machen. ;)


Von Nekobento stammt das Rezept für den Käsekuchen mit weißer Schokolade. Ich hätte nie gedacht, dass die Kombination so gut schmecken würde! Und er war auch sehr einfach und schnell gemacht. Für meinen Vater hat dieser Kuchen am besten geschmeckt, nicht nur aufgrund der Deko. Da er nämlich Schalke 04 Fan ist, habe ich mit etwas Lebensmittelfarbe und "Teig" ein Logo kreiert (hehe ich mag die Farbe). Das Original-Rezept ist allerdings nur für eine kleine Form, also habe ich es quasi verdoppelt bzw abgeändert.

- ca. 200g Butterkekse
- ca. 150g Butter
- 400 g Frischkäse
- 250 ml Sahne
- 30 g Gelatine (Pulver)
- 200 g weiße Schokolade

Butterkekse möglichst klein hacken, schneiden, schlagen = zerbröseln. Butter in einem Topf erhitzen und schmelzen, dann zu der Butterkeks-Brösel-Masse geben. Diese dann als Boden in einer Springform verteilen und möglichst fest andrücken. In den Kühlschrank stellen.
Schokolade möglichst klein schneiden und in einem heißen Wasserbad vorsichtig zum schmelzen bringen (es darf kein Wasser in die Schokolade gelangen). Gelatine und Sahne hinzugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Zum Schluss den Frischkäse hinzugeben und wieder rühren bis sich eine glatte Masse ergibt. Diese auf den Keksboden gleichmäßig verteilen und im Kühlschrank mindestens fünf Stunden hart werden lassen.
Für die Dekoration habe ich nochmal etwas Creme zusätzlich mit Lebensmittelfarbe angerührt.


Auch eine große Torte musste her, also habe ich mich kurzerhand für eine (zweistöckige) Raffaelo-Torte entschieden. Hier war der Teig etwas fest und wenig fluffig, geschmacklich war sie aber auch lecker. Das Rezept lautet wie folgt:

- 125 g Zucker
- 125 g Butter
- 100 g Mehl
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 4 Eier
- 3 TL Backpulver
- 100 g Kokosraspel (50g angeröstet)
- Aprikosenkonfitüre zum bestreichen
- 600ml Sahne (+ 3-4 Päckchen Sahnesteif)
- 1 Dose Aprikosen
- Raffaelo (eine Packung)

Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig schlagen. Dann Backpulver, Mehl und angeröstete Kokosraspel hinzugeben. Eiweiß steif schlagen und unterheben. In einer eingefetteten Springform etwa 30 Minuten bei 180° backen.
Den abgekühlten Boden mit Aprikosenkonfitüre bestreichen und mit dünnen Aprikosenstücken belegen. Sahne mit Sahnesteif steig schlagen und dann zerkleinerte Raffaelo-Stücke (lasst jedoch ein paar für die Deko übrig) untermischen. Die Torte mit der Creme bestreichen und mit den restlichen Kokosraspeln bestreuen. Deko nach belieben. ;) Vor dem servieren sollte die Torte mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.


Als kleinen Gag habe ich dann noch Marienkäfer-Muffins gemacht (Männer sind ja auch nur Kinder und es war immerhin Rosenmontag *hihi*). :D Sie waren etwas zeitaufwendig und auch hier war mir der Teig nicht fluffig genug. Für etwa 12-14 Muffins benötigt ihr~

- 375 g Mehl
- 180 g Butter
- 180 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 3 Eier
- 3 TL Backpulver
- 150 ml Multivitamin-Saft
- Puddingcreme, Fertigmischung (diese mit 150 ml Sahne und 150 ml Saft anrühren) 
- Muffin-Glasur in rot (oder selbst mit Puderzucker und LM-Farbe anrühren)
- Mikado-Stäbchen (bzw. Pocky)
- Smarties, mini
- Schokolade (Kuvertüre)

Aus Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker, Eiern, Backpulver und Multivitamin-Saft einen Rührteig erstellen, eingefettete Muffin-Formen großzügig befüllen und bei 180° etwa 30 Minuten backen.
Von den kalten Muffins den "Deckel" abschneiden und Mund und Flügel für die Marienkäfer zurechtschneiden. Mund mit Schokolade und Flügel mit Glasur überziehen. Smarties auf die noch feuchte Glasur setzen.
Puddingcreme herstellen und auf die Muffins streichen. Mund und Flügel draufsetzen und mit Mikado-Stäbchen als Fühler verzieren. Fertig. :)

Kommentare:

bajka hat gesagt…

Die Idee mit der Schalke-Torte ist genial. Es tut mir leid, aber die werde ich klauen müssen, wenn mein Papa im Juni Geburtstag hat. Der wird Augen machen! XD

Shikujo hat gesagt…

Gute Idee mit der Schalke Torte sieht lecker aus^^.
Die Marienkäfer Muffins hast auch super hin bekommen.

LG Josi

Misato hat gesagt…

Wow da ist dein Papa aber verwöhnt worden!
Die Schalketorte ist toll geworden *_* und die Raffaelotorte ...lecker
Marienkäfer sind auch süß ;)

Cori hat gesagt…

Ja die Raffaelotorte wäre auch was für mich. :)

Kommentar veröffentlichen